Was ist Fluxus?

Philip Corner: “Es wird immer schwerer, darauf zu antworten, und je weniger wir zu antworten imstande sind, desto besser.”
Ben Patterson: “In der Vergangenheit haben die meisten Leute gemeint, nicht zu wissen, was Fluxus ist. Sie täuschten sich. Nun beginnen schon einige Leute zu sagen, sie wissen ganz genau, was Fluxus ist. Die täuschen sich natürlich genauso. Jedenfalls wird es bald dreizehn Leute auf der ganzen Welt geben, die als echte Fluxusspezialisten gelten.
Gott steh uns bei, wenn die’s dann herauskriegen.”
Karl Nicolussi-Leck: “Schon der Begriff ‘Fluxus’verweistdarauf, daß es sich hier um etwas in Fluß Befindliches handelt, dessen besonderes Kennzeichen es ist, keine festen Konturen aufzuweisen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, das sich selbst Kenner mit einer Definition äußerst schwer tun. Die Beschäftigung mit den unscheinbarsten Gegenständen, anscheinende Banalität, Witz und Experiment leisten in jedem Fall etwas: sie stellen alle festen Vorstellungen von dem, was Kunst ist und sein soll, in Frage.”
“(Diese) Kunst(erscheinung) gehört zweifellos zu den wichtigsten der zweiten Jahrhunderthälfte. Zahlreiche sehr namhafte Künstler haben Beiträge zu Fluxus geliefert ...”
George Brecht: “Sicher, die Fluxusgruppe setzt sich aus sehr verschiedenen Individuen zusammen, sowohl was diePersonen als auch ihre Arbeit betrifft, doch die menschliche Annäherung aller ist gefühlsmäßig dieselbe, nähmlich hart zu kämpfen gegen die immense Einfalt, Traurigkeit und den Mangel an Einsicht für das, was unser Leben angeht, eine Welt zu begründen, in welcher die Spontaneität, die Freude, der Humor, und – warum nicht! – eine neue Art von höherer Weisheit (viele von uns sind durch den buddhistischen Zen beeindruckt worden), eine wahrhaftige Gerechtigkeit, wahrhaftiges soziales Wohlbefinden (die Mehrheit von uns steht politisch links) ebenso selbstverständlich werden, wie das Grün der Augen meiner Frau für mich ist.”
Henry Martin: “Und ebenso wahrhaftig lebt in ihnen (den Künstlern) das Empfinden, daß es nichts gibt, das ihrer Aufmerksamkeitunwürdig wäre, daß jedes Ding es verdient,daß man es anschaut, anhört oder mit ihm spielt.”
“Fluxus ist eine Art Sargassomeer. Es enthält Treib-und Strandgut jeglicher Art, gleichzeitig hat es sich als sehr fruchtbarer Brutbereich erwiesen.”
Eric Andersen: “Fluxus hat überhaupt keinen Sinn.”

back